Performative Installation, Fox Wien, Foto © Christa Benzer
Performative Installation, Fox Wien, Foto © Christa Benzer

 

Temporary entities in a world of flux

Performative Installation mit Hilla Steinert | ungebrannter Ton | 2023

 

Nichts in der Welt besteht ewig, alles ist dem Wandel unterworfen – dem „Materie-Strom“, wie Deleuze und Guattari es benennen. Wann immer wir Materie begegnen, so handelt es sich um eine sich „bewegende, dahinströmende und sich variierende Materie“ (Deleuze und Guattari, 565).

Dennoch versuchen Menschen Formen zu fixieren. Sie erschaffen „gebaute Umwelten“ – Illusionen von Stabilität und Ewigkeit. Doch auch diese sind im Fluss und die Bestandteile werden später Teil von anderen Objekten und Körper sein – Teil des einen Lebensstrom, wie Emanuele Coccia es in seinem Buch „Metamorphosen“ beschreibt (Emanuele Coccia: Metamorphosen. Das Leben hat viele Formen. Eine Philosophie der Verwandlung, 2021).

 

Dokumentation mit Footage von Stefan Lux und Simona Koch

 

Zur Eröffnung der Ausstellung "Things Leak" (Fox Wien, 5–19 Dezember 2023) wird dieses Urprinzip gemeinsam mit Hilla Steinert mit einer performativen Installation in den Raum übersetzt: Aus einem Tonklumpen werden Teile herausgenommen und zu Körpern / Gefäßen geformt. Diese Ton-Körper – die bewusst nicht gebrannt, fixiert wurden, sind temporäre Entitäten.*

Die Besucher sind eingeladen, eines dieser Objekte zu wählen, um einen Schluck daraus zu trinken. Für kurze Zeit hält das Gefäß seine Form, dann vergeht es. Mit „THINGS LEAK“(Tim Ingold: Bringing Things to Life: Material Flux and Creative Entanglements, 2017.) separiert sich ein Teil des Ganzen für gewisse Zeit, um dann wieder zum Ganzen zurückzukehren.

 

* Diese Arbeit ist inspiriert durch die Beobachtung während einer Reise durch Indien im Jahr 2008: An einem Chai-Stand wurde der Tee nicht, wie ich es kannte aus Gläsern oder Plastikbechern serviert, sondern mit Gefäßen aus ungebranntem Ton. Nach dem Trinken wurden sie zerschlagen und in einer natürlichen Kreislaufwirtschaft wieder zu neuen Trinkbechern verarbeitet.